Datenschutzerklärung (zugleich Erfüllung der Informationspflichten nach Artikel 13 und 14 DSGVO)
Nach Artikel 13 und 14 DSGVO hat der Verantwortliche einer betroffenen Person, deren Daten er verarbeitet, die in den in diesen Artikeln genannten Informationen bereit zu stellen. Dieser Informationspflicht kommt diese Datenschutzerklärung nach.

1. Name und Kontaktdaten des datenschutzrechtlich Verantwortlichen:
Landessportbund Nordrhein-Westfalen e.V.
Friedrich-Alfred-Allee 25
47055 Duisburg
Telefon: 0203 7381-0
E-Mail: info@lsb.nrw

2. Kontaktdaten der Datenschutzbeauftragten des Landessportbundes
Nordrhein-Westfalen e.V.
Friedrich-Alfred-Allee 25
47055 Duisburg
Telefon: 0203 7381-707-
E-Mail: Datenschutz@lsb.nrw

3. Zweck, für welche personenbezogene Daten verarbeitet werden:
Übermittlung von Informationen durch den Landessportbund Nordrhein Westfalen e.V. sowie die Verarbeitung von Förderanträgen.

4. Rechtsgrundlagen, auf Grund derer die Verarbeitung erfolgt:
Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten erfolgt in der Regel, weil sie zur Erfüllung eines Vertrages gemäß Artikel 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO erforderlich sind. Diese Daten werden im Rahmen der Datenerfassung als „Pflichtangaben“ bezeichnet.

Werden personenbezogene Daten erhoben, ohne dass die Verarbeitung zur Erfüllung des Vertrages erforderlich ist, erfolgt die Verarbeitung aufgrund Ihrer Einwilligung nach Artikel 6 Abs. 1 lit. a) i.V.m. Artikel 7 DSGVO. Diese Daten werden im Rahmen der Datenerfassung als „freiwillige Angaben“ bezeichnet.

5. Die Empfänger oder Kategorien von Empfängern der personenbezogenen Daten:

Ihre personenbezogenen Daten können aufgrund Ihrer Einwilligung durch den Landessportbund Nordrhein-Westfalen e.V. und durch ihre Mitgliedschaft in einem Stadt- oder Kreissportbund und/oder einem Fachverband, von diesen verarbeitet werden.

Wenn Sie darin eingewilligt haben, wird Ihre E-Mail-Adresse an eine Hochschule oder ein wissenschaftliches Institut zum Zwecke der Teilnahme an Forschungsprojekten mit Bezügen zum Sport bzw. Vereinswesen weitergegeben.

6. Die Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung der Dauer:

Die personenbezogenen Daten werden aufgrund Ihrer freiwillig erteilten Einwilligung dauerhaft, längstens solange, bis Sie diese Einwilligung widerrufen, verarbeitet.

Ihre weitergegebenen Adressdaten (Vereinsname, E-Mail-Adresse, Mitgliederzahlen) werden zur Teilnahme an einer Online-Umfrage durch die Hochschule bzw. das wissenschaftliche Institut verwendet und nach Abschluss der Online-Umfrage dort unverzüglich gelöscht.

In Bezug auf Fördermöglichkeiten kann es sein, dass Ihre Daten gemäß gesetzlicher Aufbewahrungsfristen weitere zehn Jahre vorgehalten und dann gelöscht werden. In der Zeit zwischen Beendigung der Teilnahme und der Löschung wird die Verarbeitung dieser Daten eingeschränkt.

7. Ihnen stehen unter den in den Artikeln jeweils genannten Voraussetzungen die nachfolgenden Rechte zu:

- das Recht auf Auskunft nach Artikel 15 DSGVO
- das Recht auf Berichtigung nach Artikel 16 DSGVO
- das Recht auf Löschung nach Artikel 17 DSGVO
- das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Artikel 18 DSGVO
- das Recht auf Datenübertragbarkeit nach Artikel 20 DSGVO
- das Widerspruchsrecht nach Artikel 21 DSGVO
- das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde nach Artikel 77 DSGVO
- das Recht, eine erteilte Einwilligung jederzeit widerrufen zu können, ohne dass die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung hierdurch berührt wird.

Bei der für den Landessportbund Nordrhein-Westfalen e.V. zuständigen Aufsichtsbehörde handelt es sich um die:

Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit NRW
Kavallierstr. 2-4
40213 Düsseldorf,
Tel: 0211 384240
poststelle@ldi.nrw.de

8. Die Quelle, aus der die personenbezogenen Daten stammen:
Die personenbezogenen Daten werden bei Ihnen im Rahmen der Datenerhebung erhoben.

Ende der Informationspflicht
Stand: Januar 2020